≡ Menu

Barbara Hofmann-Huber schreibt im Coachingbüro-Blogvon Barbara Hofmann-Huber am 28. Oktober 2002

„Selbstsicherheit ist für jeden beruflichen Erfolg eine Voraussetzung. Auf einem inneren sicheren Boden zu stehen, von der eigenen Person und der eigenen Leistung überzeugt zu sein und diese Selbstüberzeugung auch in Wort und Tat vertreten zu können, das wünschen sich viele Frauen. Die Trainerin und Diplom-Psychologin Eva Wlodarek gibt Ihnen dazu viele praxisnahe Anregungen. Das Buch gibt Hinweise darauf, wie Sie durch konstruktiven Umgang mit dem eigenen Denken Einfluss auf Ihre Selbstüberzeugungen und Ihre Gefühle nehmen können. Durch welche Handlungen Sie ihre Selbstsicherheit stärken, und wie Sie ihre Worte selbstsicher wählen und eine feste Stimme gewinnen wird ebenso behandelt, wie Anregungen für einen selbstsichere Außenwirkung.“

Krüger Verlag 2002
ISBN 3-8105-2244-5

{ 0 comments }

Barbara Hofmann-Huber schreibt im Coachingbüro-Blogvon Barbara Hofmann-Huber am 1. September 2002

Wenn Sie Karriere machen wollen, so brauchen Sie Biss. Die Konzentration auf die eigenen Ziele ist wichtig, gute Arbeit eine Voraussetzung, doch Sie brauchen auch eine positive Aggression. Dies macht die Unternehmensberaterin Hedwig Kellner sehr anschaulich in diesem Buch deutlich. Die Strukturen im Beruf sind hierarchisch und es geht um Macht und Einflussbereiche. Wenn Sie sich diese Strukturen bewusst machen und sich ihrer intelligent bedienen, erhöhen Sie ihren Erfolg. „Positive Aggression“ bedeutet für etwas einzustehen und alle Energien dafür zu mobilisieren. „Positive Aggression“ bedeutet, sich Respekt zu verschaffen und gegenüber anderen durchaus hart behaupten und durchsetzen zu können. Die Autorin macht anschaulich deutlich, dass positive Aggression und soziale Kompetenz zusammengehören. Die Selbstverantwortung liegt darin, genau zu unterscheiden, was Sie wann und für welche Zielerreichung einsetzen.

Ein sehr guter Test bietet Ihnen die Möglichkeit ihr Profil der „Positiven Aggression“ zu erkennen und damit Ansatzpunkte für ihre Weiterentwicklung zu finden. Frau Kellner benennt sechs zentrale Elemente: Fester Wille, Eigenantrieb, emotionale Robustheit, Ausstrahlung von „Power“, Selbstbeherrschung und moralische Grundwerte.

Sehr subtil thematisiert die Autorin welche Folgekonsequenzen die Konzentration auf Karriere und Macht haben kann. Gerade für Frauen ein empfehlenswertes Buch, um den für Sie richtigen Weg im Umgang mit der Macht zu wählen.

Eichborn 2000
ISBN 3-8218-0820-9

{ 0 comments }

Barbara Hofmann-Huber schreibt im Coachingbüro-Blogvon Barbara Hofmann-Huber am 7. Juni 2002

 Selbst Mutter dreier, mittlerweile erwachsener Kinder, und immer erwerbstätig, schreibt Renate Schmidt, sachkundig und verständnisvoll von den vielfältigen Themen, die die Entscheidung für oder auch gegen Kinder begleiten. Obwohl es scheinbar ein privates und individuelles Thema ist, ob sich ein Paar, eine Frau für ein Kind entscheidet, so weiß doch die SPD-Politikerin, wie sehr strukturelle Maßnahmen, aber auch gesellschaftliche Werte Unterstützung sein oder Hindernisse aufbauen können. Als Politikerin hat sie sich ein profundes Wissen erarbeitet, das in Zahlen belegt, welche Frau Schmidt als Themen beschreibt. Zugleich gibt sie Einblicke in ihre eigene Biographie, so dass ihre Haltung nicht theoretisierend wirkt, sondern nachvollziehbar. Eine zentrale These: nur wenn Männer die Verantwortung für die Erziehungsaufgaben und die Familienarbeit hälftig übernehmen, werden neue Modelle in der Wirtschaft dafür geschaffen. Eine wesentliche Voraussetzung dafür ist, dass die Wertschätzung der Arbeit mit Menschen und die Planung und Organisation dieser regenerativen Leistungen, die gleiche Bewertung erfährt wie die Arbeiten im produktiven Bereich.
Rowohlt 2002 ISBN 3-87134-444-3

{ 0 comments }

Barbara Hofmann-Huber schreibt im Coachingbüro-Blog von Barbara Hofmann-Huber am 2. Oktober  2001

Die Autorin beschreibt den Entwicklungsprozess zu einem erfüllten Leben am Beispiel der Metamorphose der Raupe zum Schmetterling. Ob das Ziel im beruflichen Erfolg, oder in der Entfaltung eines kreativen Talentes liegt, die Entfaltung eines individuellen Potenzials bring das Empfinden von „Angekommen sein“ hervor. Die 51-jährige Psychotherapeutin und Autorin beschreibt den Weg der Entwicklung auf mehreren Ebenen: Das Übergangsstadium (die Verpuppung), die Krise, die Angst, das Alte loszulassen und die Angst vor dem Neuen werden betrachtet und in das Gesamtbild eines Reifungsprozesses eingebunden. Beispiele von Biografien können Vorbilder sein. Ein Übungsteil gibt Tipps, ohne die Illusion zu nähren, dass es ein Weg ohne Anstrengung und mit Erfolgsgarantie ist. Die Autorin ermutigt, sich dennoch auf den Weg zu machen und dem inneren „Ruf der Seele“ nach Selbstausdruck zu folgen. Die Begegnung mit der eigenen Tiefe wird angeregt und verbunden mit konkreten Fragestellungen. Dieses Buch ist ein motivierender Ratgeber.

Kösel 2001
ISBN 3-466-34443-3X

{ 0 comments }

Barbara Hofmann-Huber schreibt im Coachingbüro-Blogvon Barbara Hofmann-Huber am 18. Juli 2001

Ein schön geschriebenes, mutiges und erfüllendes Buch, das zur Arbeit an den eigenen Werten aufruft. Mutig, da die Autorin Einblicke in ihre eigene Weltsicht gibt, dort, wo die Wurzeln des inneren Antriebs und Sinn für engagiertes Arbeiten liegen. Es ist ein Buch, das gerade dann seinen Wert entfaltet, wenn der innere Erfolg gesucht wird, wenn nicht nur Status, sondern ebenso Selbsterfahrung Motivation sind. Es braucht beides: In der von Polaritäten geprägten Weltsicht sucht sie immer wieder einen Weg, der Win-Win beinhaltet, sowohl in sich (Intellekt und Emotion), als auch im Außen (Arbeit und Bezogenheit auf Andere). Das Buch wurzelt in profunder Kenntnis einer weiblichen Ethik und inspiriert gerade dadurch, sich auf den Weg zu machen, diese für sich selber zu entwickeln. Die ideale Urlaubslektüre, denn Muse und inneres Bewußtsein brauchen Zeit.

orell füssli, 2001
ISBN 3-280-02665-2

{ 0 comments }

Barbara Hofmann-Huber schreibt im Coachingbüro-Blogvon Barbara Hofmann-Huber am 3. Mai 2001

Die heutige Wirtschaft braucht die unterschiedliche Kompetenz von Frauen und Männern. Nur als gleichwertiges Team mit den geschlechtsspezifisch unterschiedlichen Stärkern, können die anstehenden Herausforderungen intelligent gemeistert werden. Ausführliche beschreibt Gertrud Höhler an Hand der Verschiedenheit der Hirnstrukturen von Frauen und Männern deren Vorlieben, Stärken und Schwächen, sowie die Möglichkeiten einer fruchtbaren Zusammenarbeit.

Selbst die Verantwortung dafür zu übernehmen, diesen Platz einzunehmen, ist heute die zentrale Aufgabe für Frauen. Wenn Frauen ihre eigene, spezifisch weibliche Kompetenz zeigen und sie aktiv vertreten, sind sie – wie schon lange nicht mehr in der Geschichte – in der Lage, die wirtschaftliche und gesellschaftliche Welt zu gestalten. Denn gerade Frauen verfügen über neue, zentrale Kompetenzen, die heute gebraucht werden: Emotionale Intelligenz, Kommunikation, Komplexe Wahrnehmung, Improvisationstalent und Konsens-Kompetenz.

Econ Verlag 2000
ISBN 3-430-14723-9

{ 0 comments }

Barbara Hofmann-Huber schreibt im Coachingbüro-Blogvon Barbara Hofmann-Huber am 4.Februar 2001

Neben dem IQ, der für das logische Denken steht, dem EQ, der das assoziative Denken beschreibt, haben die Autoren den SQ entdeckt. Es ist die Fähigkeit des Gehirns, Sinn-Strukturen zu schaffen und das Leben in einem Sinn-Kontext zu betrachten. Dieser Vorgang wird sowohl anhand von Forschungsergebnissen beschrieben, als auch in seiner Auswirkung auf die einzelne Person und das soziale Miteinander. Wer sich für „sinnvollen Erfolg“ engagiert, findet viele Anregungen in diesem Buch.

Scherz Verlag 2000
ISBN 3502199140

{ 0 comments }

Barbara Hofmann-Huber schreibt im Coachingbüro-Blogvon Barbara Hofmann-Huber am 18. Oktober 2000

Kenneth Blanchard, weltweit bekannt durch die Minuten Manager-Bücher sagt über Quantensprung der Führungskunst: „Höchstens alle zehn Jahre erscheint ein Buch wie dieses. Margaret Wheatley eröffnet unserem Denken über Menschen und Unternehmen eine neue Dimension. Lesen Sie dieses Buch – danach sehen Sie die lebendige Wirklichkeit im Unternehmen mit völlig anderen Augen.

Rowohlt 1997
ISBN 3-498-07328-1

{ 0 comments }